Aktuelles

Vereinbarkeit

Das Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP) an der Universität Münster hat erstmals in einem vergleichenden Arbeitspapier Motive und Ergebnisse familienbewusster Personalpolitik in gewinnorientierten Unternehmen und in nicht-gewinnorientierte Institutionen erhoben.

Erster Sammelband der Forschungseinrichtung bringt Disziplinen zusammen: Einigkeit über wachsende Bedeutung und Möglichkeiten der Unternehmen in der Familienpolitik Das Münsteraner Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP) vereint im soeben erschienenen Sammelband „Betriebliche Familienpolitik" Potenziale und Instrumente aus multidisziplinärer Sicht“ erstmalig den Forschungsstand verschiedener Wissenschaften zum Thema Beruf und Familie.

Vom 8. bis zum 9. Juni findet in Wiesbaden die Fachmesse „Personal & Weiterbildung“ statt. Im Rahmen dieser Messe präsentieren alljährlich rund 230 Aussteller ihre Dienstleistungen für die Personalarbeit und die berufliche Qualifizierung. Zum ersten Mal ist dabei in diesem Jahr auch das Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP) vertreten.

Das Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP) veranstaltete am 10. und 11. Februar 2006 in Münster eine wissenschaftliche Fachtagung zum Thema „Betriebliche Familienpolitik: Forschungsstand und Forschungsperspektiven“.

Am 10. und 11. Februar 2006 veranstaltet das Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP) eine wissenschaftliche Fachtagung zum Thema „Betriebliche Familienpolitik: Forschungsstand und Forschungsperspektiven“.